Dienstag, 12. Februar 2019

[Rezension] HAUNTED LOVE - Perfekt ist Jetzt von Ayla Dade

Meine Meinung zum Buch: 
Gleich als Erstes kann ich sagen, dass ich mir etwas Anderes von der Geschichte erwartet habe.
Der Prolog hat mich ernsthaft schockiert und war nicht leicht zu verdauen, da es mich immer besonders trifft, sobald Kinder in solche schlimmen Ereignisse involviert sind.
Während ich, trotz der nicht leichten Kost, gut in den Prolog reingekommen bin und der Schreibstil sich an die Erzählerperspektive des Kindes angepasst hat, tat ich mir hingegen beim Schreibstil des ersten Kapitels schwerer. Ich stolperte mehr durch das erste Kapitel, wodurch es für mich sehr mühsam war in der Geschichte zu bleiben, was sich allerdings nach Logans auftauchen gebessert hat und der Schreibstil flüssiger und leichter wurde.
Die Liebe und die Gefühle, die Caleb für Hazel empfindet kamen nicht bei mir an und haben mich nicht berührt.
Am Anfang konnte ich noch nachempfinden, warum Hazel bei „Logan“ Herzklopfen hat und sich Hals über Kopf in ihn verliebt, allerdings ist es mir mit jeder gelesenen Seite immer schwerer gefallen.
Er ist zu besitzergreifend, zu brutal und zu unberechenbar. Für meinen persönlichen Geschmack ist sein Verhalten, unabhängig von seiner Vergangenheit, absolut inakzeptabel und hat nichts mit wahrer Liebe zu tun.

Er tut mir Leid für ihn und das was ihm passiert ist, waren schreckliche Dinge, aber dennoch oder gerade deswegen kann ich nicht nachvollziehen was er Hazel körperlich antut.
Zudem sind mir ein paar offensichtliche Logikfehler aufgefallen, die zwar im Grunde für die Geschichte nicht so relevant waren, ich aber dennoch darüber gestolpert bin.


Fazit: 
Alles in allem eine Geschichte, die mich leider nicht von sich überzeugen konnte. Starker Prolog – schwaches Ende. 



++++++++++++++++++++

Allgemeines: 
Titel: „Haunted Love – Perfekt ist jetzt“
Autorin: Ayla Dade
Verlag: Piper
Genre: Liebesromane
Seiten: 400
Buchart: Broschur/ eBook
Preis: 15,99€/ 4,99€
ISBN: 978-3-492-50195-8

Erscheinungsdatum: 11.01.2019


Klappentext: Er ist unberechenbar, begehrt, draufgängerisch - und geheimnisvoll. Sie ist unscheinbar, schüchtern, perfektionistisch - und will ihn um jeden Preis. Hat ihre Liebe eine Chance? Ein gefühlvoller New Adult-Roman für alle Fans von Laura Kneidl, Mona Kasten und Anna Todd
Ein Neuanfang im alten Leben – nichts will Hazel Evans mehr, als sie von ihrem Auslandssemester aus Portugal wieder zurück nach New York kommt.
Sie ist klug, anständig und studiert an der NYU – das einzige, das in ihrem Leben für Aufregung sorgt, sind die High-Society-Veranstaltungen, zu denen ihre beste Freundin Grace sie regelmäßig mitschleppt.
Bis sie ihn trifft. Und er ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt, bis sie sich selbst nicht mehr wiedererkennt.
Das Einzige, worin sie sich hundertprozentig sicher ist: Hazel will ihn. Um jeden Preis.
Er ist unberechenbar und begehrt. So begehrt, wie sie es sich niemals vorstellen könnte.
Und er hat Geheimnisse. Dunkle Geheimnisse.
Aber die hat Hazel auch...
(Quelle: www.piper.de)



Über die Autorin: 
Ayla Dade ist 1994 in Bremerhaven, und damit im hohen Norden, zur Welt gekommen. Sie studiert Jura und braucht das Abtauchen in fremde Welten regelrecht, um sich der trockenen Theorie des Studiums zu entziehen. Schon früh entwickelte sie ihre Leidenschaft für das Lesen und Schreiben, bastelte als kleines Mädchen eigene Bücher aus Papier, die sie mit Kleister zusammenklebte und schließlich mit ihren eigenen Geschichten füllte. Das Erfinden neuer Welten, eigenen Charakteren und tiefgründigen Geschichten bedeutet ihr in etwa so viel, wie kleinen Kindern das Auspacken eines vom Weihnachtsmann gebrachten Päckchens. Nämlich alles.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen