Mittwoch, 22. August 2018

[Rezension] "Eine Liebe auf Guernsey" von Pippa Watson


Erster Satz:
Das eigene Zuhause sollte für jeden Menschen der schönste Ort der Welt sein. 
(Quelle: "Eine Liebe auf Guernsey")

Meinung:
Ich hatte mich für dieses Buch entschieden, da ich selber Urlaub auf Guernsey und Jersey gemacht habe und in dieser Zeit gerne etwas lesen wollte, das dort spielt. Was hatte ich erwartet? Eine seichte, vielleicht etwas klischeehafte Liebesgeschichte. Was habe ich bekommen? So viel mehr als das.
Für mich hat bei diesem Buch alles gestimmt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und packend und die Charaktere sind alle detailliert ausgearbeitet – manche mag man sehr, manche weniger, wie im echten Leben. Ja, natürlich gibt es eine Liebesgeschichte, doch diese ist so zart und berührend geschrieben, dass ich sogar ein paar Mal einige Tränen wegblinzeln musste. Das Setting ist ebenfalls wundervoll, vor allem, wenn man sich während des Lesens auf der Insel befindet und die Orte des Romans hautnah mitverfolgen kann – aber das ist natürlich nicht zwingend notwendig, denn Pippa Watson beschreibt alles so gut, dass man sich auch sonst gut nach Guernsey versetzen kann. Das Buch ist eine ganz klare Leseempfehlung von mir!

Fazit:
Hier MUSS ich einfach 5 Sterne geben, weil das Buch mich extrem positiv überrascht hat und sich von oftmals flachen und klischeehaften Liebesroman auf zauberhafte Weise unterscheidet :)

- Bine
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Allgemeines:
Titel: Eine Liebe auf Guernsey
Autorin: Pippa Watson
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Liebesroman
Buchart: Taschenbuch / eBook
ISBN: 978-3404176243/3404176243
Preis: 10,00€ / 8,99€

Klappentext:
Kate ist Touristenführerin auf der Kanalinsel Guernsey und mit ihrem beschaulichen Leben eigentlich recht zufrieden. Doch plötzlich steht alles Kopf: Ihr Exfreund heiratet und bittet sie, seine Trauzeugin zu werden, sie muss im Souvenir-Shop ihrer Stiefmutter aushelfen und sich zudem um Amy, die Golden-Retriever-Hündin ihrer verstorbenen Nachbarin, kümmern. Und dann kreuzen auch noch der sympathische Matthew und sein blinder Sohn ihren Weg. Während Kate versucht, die Fäden ihres Lebens irgendwie wieder unter Kontrolle zu bringen, merkt sie, dass sie durch all diese Veränderungen beginnt, die Welt mehr und mehr mit anderen Augen zu sehen... 
(Quelle: luebbe.de)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Über die Autorin:
Pippa Watson, Jahrgang 1969, lebt in Nordrhein-Westfalen auf dem Land, ist aber seit ihrer Kindheit innig mit Großbritannien verbunden. So oft wie möglich streift sie mit ihren Hunden durch die Landschaft der romantisch rauen Küsten und traumhaften Gärten. Besonders die Herzlichkeit und die große Tierliebe der Briten nehmen die Autorin immer wieder für die Menschen dort ein. Und so liebt sie es, die Welt zwischen Cream Tea und Linksverkehr auch in ihren Romanen lebendig werden zu lassen.
(Quelle: luebbe.de)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen