Sonntag, 22. Oktober 2017

[Rezension] "Königlich verliebt" von Dana Müller-Braun

Klappentext:
**Plötzlich Prinzessin?**
Jahrelang wurde die Agentin Insidia innerhalb ihrer Geheimorganisation darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität…


Der erste Satz:
„Geschichten aus meiner Zeit beginnen fast immer mit einem unschuldigen Mädchen, das in irgendetwas hineingezogen wird.“

Meinung:
Ich habe Dana Müller-Braun auf der Frankfurter Buchmesse kennengelernt und sie war sehr nervös, wie die Geschichte bei ihren Lesern ankommt. Ich kann sagen, dass sie definitiv keinen Grund hat nervös zu sein. Die Geschichte ist spannend, bis zur letzten Seite und ich war über das Ende sehr

geschockt, weil ich so nicht damit gerechnet hätte. Ein Punkt war zwar vorhersehbar, aber ganz sicher war ich mir zwischendurch beim Lesen dann doch nicht.
Mir gefallen die Gegensätze, die Insidia betreffen, sehr gut. Auf der einen Seite wurde sie als Kämpferin, ohne jede Gefühle, ausgebildet. Aber auf der anderen Seite soll sie nun den Prinzen für sich gewinnen und quasi in die Rolle einer Prinzessin schlüpfen.
In „Königlich verliebt“ ist Insidia zwar zwischen Kyle und dem Prinzen Leo hin und her gerissen, aber es handelt sich um keine klassische Dreieckskontsellation, da Insidia nicht wirklich eine Möglichkeit hat sich frei zu entscheiden und auch einfach nicht genau weiß, was sie mit ihren neu entdeckten Gefühlen anfangen soll.

Der Schreibstil hat sich flüssig lesen lassen, die Beschreibungen der Welt und des drum herum waren genau richtig. Es wurde genau so viel erklärt, dass man sich ein gutes Bild von der bewohnbaren Welt Insidia (ja, sie heißt genauso, wie die Protagonistin) erschaffen konnte, aber die Autorin hat sich nicht in kleinen Einzelheiten oder unwichtigen Details verloren. Die Spiele der Partnerschaftswahl waren dennoch so gut beschrieben, als wäre man selbst dabei.

Da es sich natürlich um den ersten Band einer Trilogie handelt, sind am Ende einige Fragen, am Rande der Geschichte um Insidia, offen geblieben, weswegen ich hoffe, dass diese in Band 2 geklärt werden.

Cover
Das Cover ist einfach nur WOW! Ich habe es gesehen und war sofort hin und weg. Die Farbgebung, aber auch das Bild selbst, für mich ist das ganze Cover einfach stimmig und absolut ansprechend.

Charaktere
Die Charaktere könnten nicht unterschiedlicher sein.
Insidia macht während des gesamten Buches eine riesige Entwicklung durch, vor allem was ihre Gefühle angeht. War sie doch als Agentin, der Geheimorganisation PG dazu ausgebildet keine Gefühle zu zeigen. Doch besonders Emili, ihre Cousine bei der sie einzieht, bringt das gelernte schnell ins Wanken. Aber auch Kyle trägt dazu seinen Teil bei.

Emili ist die lustige und herzliche Cousine von Insidia, sie ist genau wie Insidia 17 Jahre alt und nimmt zusammen mit ihr an der Partnerschaftswahl teil.

Kyle, der Nachbar von Insidia und Emili, ist nicht nur gutaussehend und stark, sondern hat auch immer einen Spruch auf den Lippen, weswegen ihm die Damen nur so zu Füßen liegen.

Fazit:
Ein tolles Buch, mit einer interessanten Geschichte und viel Gefühl.
Ich warte nun sehnsüchtig auf Band 2.
Absolute Leseempfehlung!


Allgemeines:  
Titel: „Königlich verliebt“
Autorin: Dana Müller-Braun
Band: 1 von 3
Verlag: Impress
Genre: Jugendbuch Romance
Seiten: 361
Buchart: eBook
Preis: 3,99€
Erscheinungsdatum: 04.10.2017

Weitere Bände:
Band 2 - "Königlich verraten" (04.01.2018)
Band 3 - "Königlich vergessen" (März 2018)