Freitag, 9. Juni 2017

[Rezension] "Paper Princess" von Erin Watt

Allgemeines:

Titel: Paper Princess - Die Versuchung
Autorin:  Erin Watt
Band: 1
Verlag:    Piper
Genre: New Adult
Seiten: 384
Buchart: Paperback / eBook
Preis: 12,99€ / 9,99€
   
Erscheinungsdatum: 01.02.2017


Klappentext:
Diese Royals werden dich runinieren...
Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsüber sitzt sie in der Schule, nachts arbeitet sie in einer Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum vor ihr. Er behauptet ihr Vormund zu sein - und nimmt Ella kurzerhand mit in seine Villa. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders einer von ihnen macht Ella das Leben schwer.
Und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen....
Ob aus Hass noch Liebe werden kann?

Der erste Satz:

"Ella, der Direktor möchte dich in seinem Büro sprechen", verkündet Ms. Weir mir, ehe ich das Klassenzimmer betreten habe.

Meinung:
Nachdem ich immer mehr Lobpreisungen über "Paper Princess" gelesen habe, wollte ich mich nun selbst davon überzeugen... und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil, es gehört nun definitiv zu meinen Jahres Highlights.
Als Callum Royal, ein total fremder Mann und Ellas Vormund, Ella zwingt mit in seine Villa zu kommen ist das noch nicht das schlimmste. Seine Söhne behandeln Ella mit einer Abneigung und Feindseligkeit, die sie sich selbst nicht erklären kann. Doch Ella wäre nicht sie selbst, wenn sie so schnell klein bei geben würde. Sie hat sich bisher alleine durch ihr Leben durchgeschlagen, da wird sie sich von den Royals nicht unterbuttern lassen. Nach und nach kommt Ella Stück für Stück dahinter, warum die Royals so gefühlskalt und abweisend sind.
Es ist unglaublich fesselnd mit Ella die Geheimnisse der Royals aufzudecken. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und wenn ich es doch mal tun musste, habe ich weiter über die Geschichte nachgedacht.
Es gibt im Buch natürlich auch die ein oder andere erotische Stelle, die aber meiner Meinung nach nicht aufdringlich, unangenehm oder erzwunden rüber kommt, sondern sich perfekt in das Gesamtkunstwerk "Paper Princess" einfügt.
Aber macht euch auf das Ende gefasst.  Wenn euch die Geschichte genauso fesselt, wie mich, werdet ihr am Ende mit offenem Mund da sitzen und vermutlich kurz vergessen haben zu atmen.


Cover
Das Cover ist von den Farben her sehr dezent gehalten, aber sticht einem dennoch sofort ins Auge. Zum fühlen hat man auch etwas, denn die darauf abgebildete Krone glitzert nicht nur, sondern hebt sich vom Einband ab.
Manche sehen in der Krone PoPos, aber mich stört das nicht, ich finde das Cover trotzdem toll.

Charaktere
Toll ausgearbeitet Charektere, die einem direkt unter die Haut gehen. Jeder hat seine ganz eigene Persönlichkeit und seine eigenen Probleme.
Auch hier sieht man, dass man manchmal zweimal hin schauen muss und sich nicht auf den ersten Eindruck verlassen kann. Denn jeder geht mit neuen Situationen anders um und auch wenn manche Reaktionen, wie die Royal Brüder Ella gegenüber auftreten jeden erstmal schlucken lassen, hat doch alles seinen tieferen Grund.

Fazit:
Absolut fesselnde Geschichte, von der ich nicht genug bekommen konnte.
Ich kann sie jedem nur empfehlen, der gerne in diesem Genre liest! Ich liebe diese Geschichte!




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Über die Autorin:
Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen