Sonntag, 1. Januar 2017

Ungewöhnlicher SuB Abbau - Bin ich verrückt?

Ich brauche eure Hilfe! 😳
Ich frage mich gerade ob ich verrückt bin oder tatsächlich die Idee umsetzen soll, die mir gerade durch den Kopf wandert....
Welche das ist? 😉 Naja, welcher Büchersüchtige kennt den Stapel ungelesener Bücher (SuB) nicht?
Meiner ist sehr, sehr hoch🙈 
Nun mussten wir vor ein paar Tagen unser Arbeitszimmer wegen Renovierung ausräumen und ich habe da bereits ein paar Bücher aussortiert, die ich entweder eh nicht nochmal lese oder in den nächsten Jahren vermutlich auch nicht lesen werde.
Nun kam mir die Idee, mich von allen Büchern zu trennen, von denen ich jetzt schon weiß, dass ich sie dieses Jahr vermutlich nicht lesen werde... Nicht weil sie mich nicht interessieren, sondern einfach weil ich andere Bücher noch interessanter finde oder viel zu viele tolle neuen Bücher jeden Monat erscheinen, die einfach vorher gelesen werden. 
Außerdem kommt dazu, dass mir der Platz für so viele Bücher momentan einfach fehlt. Im Arbeitszimmer standen 3 große 80er und 2x 40er Billy Regale voll mit Büchern, die mal eben im Haus zu verteilen ist gar nicht so einfach, zudem die Bücher in den Regalen im Schlafzimmer zuvor auch schon in 2er Reihen standen.😆

Nun seid ihr gefragt... Meint ihr ich soll den Schritt wagen? Oder werde ich es vielleicht hinterher bereuen?😱
Lohnt es sich Bücher im Schrank stehen zu haben, wenn man sie eh in "nächster Zeit" nicht liest? (Oder aufgrund von altuellem Platzmangel in Kisten) 😓

Vielleicht habt ihr noch Aspekte und Sichweisen, die ich gar nicht bedacht habe.

Eure verwirrte und vielleicht völlig verrückte Sandy 😎

Kommentare:

  1. Etwas Ähnliches habe ich auch schon überlegt! Man liest diese Bücher doch nie! Ich werde mich auch von einigen trennen, die ich schon lange hier stehen habe! Viel Spaß beim Aussortieren! LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Es gibt so viele schöne neue Bücher, die ich einfach immer vorziehe, sodass manche Bücher in 5 Jahren immernoch ungelesen im Schrank stehen würden. Mal schauen ob ich das so durchziehen kann 🙈

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hey du!
    Also ich sortiere auch regelmäßig aus, aber nicht so radikal. Ich habe halt immer gerne eine kleine eigene Bibliothek mit viel Auswahl. Manchmal hat man ja nicht mal auf die Bücher Lust, die man kürzlich erst gekauft hat. :)
    Letztendlich musst du das selber wissen, es geht ja auch um ein Platzproblem. Aber vielleicht kann man die Bücher irgendwo lagern?
    Ich würde es vermutlich bereuen. Zumindest bei einigen Büchern.

    Lieben Gruß,
    Nicci Trallafitti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicci,
      Danke für deine Meinung :)
      Also ganz radikal werde ich nicht aussortieren. Die Bücher bei denen ich unsicher bin bleiben natürlich erstmal, auch wenn ich sie dieses Jahr vielleicht nicht lesen werde.
      Ich brauche selbst immer eine kleine Auswahl, vorallem auch in verschiedenen Genre, damit ich je nachdem auf was ich gerade Lust habe immer was passendes Zuhause habe.
      Liebe Grüße,
      Sandy

      Löschen
  4. Huhu Sandra,

    ich habe mittlerweile zweimal die radikale Räumung gemacht. Beim ersten Mal hab ich alle gelesenen Bücher, die jetzt keine Herzensbücher waren, aussortiert, verkauft, verschenkt etc. Dann nochmal als unser kleiner Mann zur Welt kam, weil da zwei Regale wegen Platz weichen mussten. Einen Teil konnte ich auf weitere Regale verteilen, 5 Kartons hab ich der Caritas gegeben und den Rest einer Freundin. Das hab ich bisher nicht bereut. Ich habe auch Kartons eingelagert, von denen ich mich nicht trennen konnte, hab da aber nie wieder reingeschaut. 🙈

    Wenn du dir sicher bist, tu es weg, wenn du bei einem Buch zögerst, behalte es, sonst tut es nachher weh.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,
      genau so wie du es beschreibst, werde ich es tun. Die Bücher, bei denen ich unsicher bin werde ich erstmal behalten, aber ich habe einige, bei denen zwar der Klappentext interessant klingt, aber irgendwie der Reiz zum Lesen fehlt. Die kommen erstmal mit weg.
      Ein paar Bücher haben schon ein neues Zuhause gefunden und ich bin irgendwie erleichtert, das mein SuB nach und nach etwas überschaubarer wird :)
      Viele Grüße,
      Sandy

      Löschen
  5. Guten Abend,

    also ich habe es auch schon gemacht. Aber nur die, von die ich nicht mehr lesen werde, weil sie mich einfach nicht mehr soooo sehr interessieren.
    Ich hatte einen extrem hohen SUB und mit der Zeit hat sich das Genre geändert, welches ich gerne lese.
    Danach hat es mich erleichtert, aber ein paar trauer ich nun auch hinterher. Aber denke, das wenn ich sie mir dennoch wieder kaufe, werde ich es nun mit bedacht tunt und erst dann, wenn ich sie wirklich lesen will.

    Aber mich hat es sehr erleichtert, gerade wenn man Buchblogger ist, kann der SUB einen schon sehr erdrücken und unter Druck setzen.

    Aber verrückt bist du nicht.

    Gruß Sabrina von www.buechertraum.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,
      das mit dem Genre kenne ich auch. Ein paar Bücher stehen dazwischen, die mich mittlerweile einfach nicht mehr interessieren.
      Ich werde die Bücher, bei denen ich mir allerdings unsicher bin (auch wenn ich sie dieses Jahr wahrscheinlich nicht lesen werde) erstmal im Regal stehen lassen.
      Ein paar meiner Bücher haben mittlerweile schon ein neues Zuhause gefunden und bisher geht es mir sehr gut damit. :)
      Viele Grüße,
      Sandy

      Löschen
  6. Hi :)
    Ich habe gerade erst deinen Blog entdeckt und schon den ersten Post zum diskutieren gefunden :D
    Ich finde es auch wirklich schwierig, mich von Büchern zu trennen, vor allem, wenn ich sie noch nicht gelesen habe..
    Einige Bücher in meinem Regal stehen wirklich schon drei Jahre dort und ich habe sie noch nicht gelesen, weil, wie du schon sagtest, immer wieder neue Bücher erscheinen, die dann Vorrang haben.
    Allerdings finde ich den Schritt etwas krass, und auch mutig, alle Bücher wegzugeben, die du nicht vorhast, dieses Jahr zu lesen.
    Gerade jetzt zum neuen Jahr hat es etwas unglaublich befreiendes, sich von Dingen zu trennen.
    Allerdings würde ich nicht so rigoros alle aussortieren, die du dieses Jahr vielleicht nicht lesen wirst, sondern nur die herzugeben, bei denen du kein gutes Gefühl hast, wenn du verstehst, was ich meine ^^ Meistens habe ich bei Büchern, die ich noch lesen will, so eine kribbelige Vorfreude, weil ich gespannt auf die Geschichte bin. Ist das nicht der Fall (bei mir meistens so, wenn ich Bücher als Mängelexemplar gekauft habe, weil sie eben gerade günstig da waren..), dann können sie gerne ausziehen.
    Ich versteh das SuB-Problem wirklich gut, aber mach dich da erst mal nicht verrückt.
    Wenn du dir unsicher bei Büchern bist, dann pack sie doch erst mal in eine Kiste und wenn du sie nach ein paar Monaten nicht vermisst, können sie immer noch weg. Vielleicht entdeckst du dann auch die Lust an der ein oder anderen Geschichte wieder.

    Liebe Grüße und gutes Gelingen! :)
    Kathi

    http://kathis-buecherkrams.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,
      freut mich, dass du direkt mit diskutierst :D
      Genau so, wie du auch schreibst ging es mir auch oft. Bücher sind irgendwo im Ausverkauf, der Klappentext klingt interessant und dann werden sie direkt mit genommen, weil sie ja gerade auch noch günstig sind. Allerdings habe ich dadurch auch Bücher im Regal stehen, die dort tatsächlich auch schon länger als 3 Jahre stehen. Einige haben bereits ein neues Zuhause gefunden und denen trauere ich auch nicht nach, die konnte ich guten Gewissens aussortieren.
      Allerdings gebe ich dir Recht, dass ich Bücher bei denen ich mir unsicher bin erstmal behalten werde, egal ob ich es schaffe sie dieses Jahr zu lesen oder nicht.
      Ich denke im Grunde ist es alles tatsächlich eine Gefühlssache :D

      Und nun gehe ich doch direkt mal bei deinem Blog stöbern :D
      Viele liebe Grüße,
      Sandy

      Löschen