Donnerstag, 8. September 2016

Rezension "Paris, du & ich" von Adriana Popescue



Allgemeines:
Titel: Paris, du & ich
Autorin: Adriana Popescu
Verlag: cbj
Genre: Jugendbuch
Buchart: Broschiert/ eBook
Preis: 14,99€ / 11,99€
Seiten: 350

Erscheinungsdatum: 25.07.2016


Klappentext:
Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art.
(Quelle: randomhouse.de)


Meinung:
Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Am liebsten würde ich das Buch immer und immer wieder lesen, so verliebt bin ich. <3 … Ja, so kann man es sagen oder noch besser… ICH LIEBE ES!
„Paris, du&ich“ ist eines der wundervollsten Bücher, die ich seit langem gelesen habe! Es hat einfach alles, was ein tolles Buch braucht. Angefangen von den schlichten, aber schönen und zum Cover passenden Illustrationen an jedem Kapitelanfang, die außergewöhnlichen französischen Kapitelnamen mit deutschem Untertitel und natürlich die Geschichte selbst.
Emma und Vincent treffen in Paris zufällig, in einem Cafe, aufeinander und stellen schnell fest, dass sie beide unter Liebeskummer leiden und beschließen „Herzschmerzfreunde“ zu werden, um sich gegenseitig aus ihrem Tief heraus zu helfen.
Sie entdecken Paris auf ihre ganz eigene Art und Weise. Ich selbst war noch nie in Paris, aber durch Vincent und Emma konnte ich Montmartre in meinem Wohnzimmer vor mir sehen, als wäre ich dennoch bereits an diesen vielen interessanten Orten gewesen.
Ich habe während dem Lesen eine Achterbahn der Gefühle durchlebt, die ich nicht missen möchte.
Ein Buch, das nicht nur das Herz berührt, sondern einen auch mit seinem Witz und Charme für sich gewinnt. Aus diesem Grund habe ich mich nicht nur in die Geschichte, sondern auch in Emma und Vincent verliebt, sie haben so viel Persönlichkeit und necken sich gegenseitig immer wieder, was mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht hat. :) Sie sind einfach etwas ganz besonderes und ich bin mir sicher, mit solchen „Herzschmerzfreunden“ übersteht man jeden Kummer.

„Paris, du&ich“ ist das erste Buch, in dem ich mir besonders tolle Textstellen mit einem Post-it markiert habe, weil ich sie einfach immer und immer wieder lesen möchte.

„Du darfst nicht zum Helden der Geschichte werden:“
„Wieso nicht?“
„Weil man sich immer in den Helden verliebt.“
„Ja, als ob das passieren würde.“
„Wieso nicht? Fieser Franzose bricht junger deutschen Frau das Herz und sie stolpert in die Arme eines deutschen Touristen – so fangen doch die besten Hollywoodfilme an.“
„Ich verrate dir ein Geheimnis, Emma Teichner.“
Er sieht sich um, als wären wir in einem coolen Agentenfilm, in dem die Protagonisten von Verbrechern beschattet und verfolgt werden. Dabei weiß ich genau, dass mich niemand observiert. Dann lehnt er sich etwas weiter zu mir rüber, seine Stimme nur noch ein Flüstern.
„Ich bin kein Held. Ich bin wirklich nur der Typ mit dem kaputten Herzen und den bunten Socken.“

(Zitat S.61)

„Weil die besten Attraktionen im Leben nicht auf einem Stadtplan zu finden sind. Sie passieren einfach.“
(Zitat S.200)

Charaktere:
Alain ist ein arroganter französischer Austauschschüler, der Emma gnadenlos das Herz gebrochen hat und keinerlei Reaktion von Reue gezeigt hat, als sie auf einmal vor ihm stand.

Emma ist eine hoffnungslose Romantikerin, die durch Alain auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird und feststellt, dass nicht alles so wie im Film ist und schon gar nicht die Liebe.

Vincent ist ein aus der Reihe tanzender 17 jähriger, der mit seinem gebrochen Herzen auf seine eigene, ganz persönliche Art und Weise umgeht und auf bunte Socken steht. :)




Fazit:
Am liebsten würde ich das Buch immer und immer wieder lesen, so verliebt bin ich. <3
Ein Buch, das nicht nur das Herz berührt, sondern einen auch mit seinem Witz und Charme für sich gewinnt.
ICH LIEBE ES! Die Geschichte, Vincent, Emma, einfach alles an dem Buch!
Deswegen gebe ich "Paris, du & ich" 5 von 5 Sternen, auch wenn diese nicht im Ansatz ausdrücken können, wie toll das Buch war und ich noch viel mehr geben würde, wenn ich könnte <3




____________
Über die Autorin:
Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, bevor sie für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. 2012 gelang ihr mit dem E-Book »Versehentlich verliebt« der Auftakt einer Reihe von Überraschungserfolgen. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen entgegen, die in mehreren großen Publikumsverlagen erscheinen. Mit »Paris, du und ich« legt sie nun ihren heiß ersehnten zweiten Jugendroman vor.
(Quelle: randomhouse.de)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen