Freitag, 5. August 2016

Rezension zu "Seelenblau" von Mau Brandt



Allgemeines:Titel: Seelenblau
Autorin: Manu Brandt
Band: 1
Genre: Roman/ Fantasy
Buchart: Taschenbuch / eBook
Seiten: 328 Seiten
Preis: 10,99€ / 2,99€

Erscheinungsdatum: 18.01.2016


Klappentext:
Mias Leben scheint perfekt. In wenigen Monaten wird sie heiraten. Doch sie spürt eine Leere im Herzen, die sie versucht zu verdrängen. Ihre Zweifel an der Hochzeit wachsen.
Ihre beste Freundin Lisa überredet sie zu einer Reise nach Kanada – nicht ohne Hintergedanken.
In einem abgelegenen Dorf in den Rocky Mountains glauben die Bewohner an alte indianische Ideale: die Einheit von Mensch, Natur und Tieren. Dort erfährt Mia, dass jemand nur wirklich glücklich sein kann, wenn er einen Seelenpartner gefunden hat. Ihre gesamte Weltanschauung wird auf den Kopf gestellt.
Zudem lernt sie Jace kennen, einen arroganten Einzelgänger, der unerwartet eng mit der Natur verbunden ist. Unfreiwillig müssen sie Zeit miteinander verbringen und Mias Gefühlswelt gerät völlig aus den Fugen. Als Jace spurlos verschwindet, führen ihr Kopf und ihr Herz einen bitteren Kampf gegeneinander, der nicht nur Mia in Gefahr bringt.


Meinung:
Dies ist nun das zweite Buch, das ich von Manu Brandt gelesen habe und ich muss sagen auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen.
Es handelt sich bei „Seelenblau“ um kein reines Fantasy Buch, da es viel mehr um Liebe und Freundschaft geht und die Fantasy Aspekte erst gegen Ende des Buches etwas zum Vorschein kommen.
Der Schreibstil ist lässt sich gut und flüssig lesen und die Geschichte regt etwas zum Nachdenken an. Sie zeigt einem, dass man Dinge manchmal von verschiedenen Seiten betrachten muss und Manches, das auf den ersten Blick sehr schlimm erscheint, vielleicht doch sein Gutes hat.
Diese Erfahrung macht vorallem Jace, der innerlich viel mit sich zu kämpfen hat.
Die beiden Leben von Jace und Mia könnten außerdem nicht unterschiedlicher sein und dennoch fühlen sie sich irgendwie voneinander angezogen. Für Mia ist das ganze sehr verwirrend, da ihr Verlobter in Deutschland auf sie wartet aber mit jedem Tag und jeder Stunde, die sie in Kanada verbringt, wird ihr immer mehr bewusst, dass ihr in ihrem Leben etwas fehlt.
Auch ihre Freundschaft zu Lisa wird mehr als einmal auf die Probe gestellt, aber die Geschichte führt einem vor Augen, dass egal wie unterschiedlich die Meinungen auch sein mögen, es sich trotzdem lohnt an der Freundschaft festzuhalten.
Das Cover ist eher schlicht gehalten, gefällt mir aber dennoch sehr gut. Das gezeichnete Cover passt, meiner Meinung nach, sehr gut zum Inhalt, da es sich um die Seelen und Seelenpartner dreht.

Auch gibt es wieder einmal viele tolle Zitate und Gedichte in dem Buch, wovon ich euch zwei nicht vorenthalten möchte:

„Ein Freund kommt wie der Frühlingswind,
mit dem Duft von Blumen und dem sanften Licht des Himmels.
Er hält sich an der Schwelle zu deiner Seele auf,
immer freudig und wohlwollend.“

„Geh aufrecht, wie die Bäume.
Lebe dein Leben, so stark wie die Berge.
Sei sanft, wie der Frühlingswind.
Bewahre die Wärme der Sonne im Herzen und der große Geist wird immer mit dir sein.“

Fazit:
Ein Buch über Liebe und Freundschaft, mit einem Hauch Fantasy, dass einen zum Nachdenken anregt.
Tiefgründig, spannend und voller Liebe.

4 von 5 Sternen



_________________________
Über die Autorin:
Manu Brandt (*1983) entdeckte erst spät ihre Liebe zu geschriebenen Worten. Nachdem sie auf dem Gymnasium mit Literatur konfrontiert wurde, die sie eher langweilte, nahm sie nach dem Abitur und der Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital-und Printmedien kein Buch mehr in die Hand. Stattdessen träumte sie sich ihre eigenen Geschichten zusammen. 2008 startete sie den ersten Versuch, eine dieser Geschichten in Worte zu fassen, aber das Schreiben schlief mit der Zeit ein. In den nächsten Jahren ließ sie die Geschichte jedoch nicht mehr los und entwickelte sich weiter. 2013 begann Manu ihren ersten Roman erneut von Vorne und schaffte es, das Buch zu Ende zu bringen. "Seelenblau" ist ihr erster Roman, den sie selbst veröffentlichte. Zur Zeit arbeitet sie an weiteren Büchern, sofern sie neben ihrem Beruf die Zeit dafür findet.
Autorenseite: www.manubrandt.de



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen