Dienstag, 23. Februar 2016

Rezension "Durch die Zeit - Falsches Blut" von Patricia Rabs

Allgemeines:

Titel:       Durch die Zeit – Falsches Blut
Buchreihe: Durch die Zeit – Band 1 
Autorin:    Patricia Rabs
Buchart:   Taschenbuch und eBook
Genre:      Fantasy/ Science-Fiction

Kurzbeschreibung:
Was passiert wenn du dich plötzlich in einer Zeit wieder finderst, die alles an das du geglaubt hast auf den Kopf stellt?

Die 17-jährige Ella hat es Zuhause nicht immer leicht und gerät des Öfteren mit ihrem Stiefvater aneinander, der hohe Erwartungen an sie hat, die sie allerdings nicht unbedingt erfüllen möchte.
Als sie sich an einem schneebedeckten Tag in den Park flüchtet, um sich dort etwas die Zeit zu vertreiben, entdeckt sie wie schon einige Male zuvor ein violettes Licht. Diesmal ist dieses Licht allerdings größer und zieht sie magisch an. Sie geht darauf zu und nach einigem hin und her entscheidet sie sich hineinzugehen.
Dass diese kleine Entscheidung eine unfassbare Wendung in ihrem bisherigen Leben bedeutet, ahnt sie zu dem Zeitpunkt noch nicht. Sie befindet sich plötzlich mehr als 1000 Jahre in der Zukunft und sie ist dort scheinbar keine Unbekannte.
Als ob das nicht schon genug wäre, fühlt sie sich auch noch zu einem Jungen hingezogen, den sie zuvor noch nie gesehen hat, von dem sie aber das Gefühl hat ihn trotzdem zu kennen.
Recht schnell erfährt sie auch warum.
Ella erfährt, dass sie sich in einer Zeitschleife befindet, die sie bereits unzählige Male zuvor durchlebt hat. Sie ist fest entschlossen Jesda auf dem Weg zu begleiten, einen Ausweg aus dieser Zeitschleife zu finden um die Welt wieder zu dem zu machen, was sie mal war und die Veränderungen, die einst in der Vergangenheit vorgenommen wurden rückgängig zu machen.
Nur wie sollen sie das anstellen, wenn weder Jesda noch Ella Erinnerungen an die vorherigen Zeitschleifen haben?
Wo sollen sie anfangen?
Wem können sie vertrauen?
Und woher wissen sie, dass sie das Ganze nicht schon einmal genau so probiert haben?


Meinung:
Durch den sehr angenehmen Schreibstil lässt sich das Buch flüssig lesen und man möchte es gar nicht aus der Hand legen, bevor man nicht die letzte Seite gelesen hat.
Es ist spannend der Entwicklung, den Aufgaben und Herausforderungen zu folgen, denen Jesda und Ella immer wieder aufs Neue ausgesetzt sind.
Es gibt immer wieder überraschende Wendungen, die man auch kurz vorher nicht erahnen konnte.
Während des Lesens lässt Patricia Rabs einen förmlich die Entschlossenheit und Hingabe spüren mit derer sich Jesda und Ella ihrer Aufgabe widmen. Aber auch die Unsicherheiten und die innere Zerrissenheit, die die beiden gegenüber einander fühlen lässt einen nicht unberührt.


Fazit:
Es gibt so vieles, über das man auch zwischen den Zeilen nachdenken muss, z.B. wie die einzelnen Ereignisse in die Zeitschleife hineinpassen und zu welchem Zeitpunkt diese tatsächlich passiert sind oder passieren werden, dass einen das Buch auch nach der letzten Seite noch nicht los lässt.
Die Entwicklung, die die Geschichte mit jeder weiteren Seite nimmt, zieht einen immer tiefer in den Bann und man möchte nach der letzten Seite am liebsten gleich in Band 2 eintauchen.

Es ist auf jedenfall eine spannende Reise durch die Zeit, die ich jedem empfehlen kann, der sich gerne in eine neue Welt der Dystopie und der Liebe entführen lassen möchte.

Und für alle denen es genauso geht, wie mir, sind hier die Namen der folgenden Bände:

Band 2 – „Kalte Seele“ (Dezember 2015)
Band 3 – „Gläserne Hände“ (Februar 2016)
Band 4 – „Stilles Herz“ (März 2016)

Als kleiner Tipp:

Es gibt auch noch eine kurze Vorgeschichte „Schlüssel zur Vergangenheit“ im kostenlosen eBook „Silberfedern – Episode 1“, die man allerdings erst lesen sollte nachdem man den 1.Band beendet hat um sich nicht selbst zu Spoilern J

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen