Freitag, 19. Februar 2016

Bücher von Caroline G. Brinkmann



Die "Herren des Waldes"-Reihe

1.Band: Kobrin-Die schwarzen Türme

2.Band: Alaina-Das Lied der Geister 


Buchtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=1nVdpJGYAzE


Autorenhomepage: http://carolinegbrinkmann.weebly.com



Eine Geschichte über....

Frösche, die gar keine Prinzen sind
Sirenen, die nicht nur Herzen brechen
Elfen, die einander nicht trauen
Soldaten, die nicht wissen, auf welcher Seite sie stehen
und Spione, die sich fragen, wer hier wen ausspioniert.



Inhalt "Kobrin-Die schwarzen Türme"

Kobrin hat keinen Zugang zur Magie, wie andere Elfen in ihrem Alter, denn sie kann sie weder sehen noch lenken. Als ihre Heimat Argorn, das friedliche Lichtbaumreich, von einem unbekannten Feind angegriffen wird, muss ausgerechnet sie den Gegenstand behüten, der ihre Welt retten soll.

Zur gleichen Zeit infiltriert der Mensch Daidalor das Heer des Feindes. Seine Mission führt ihn nach Argorn, wo die Schatten unheilvolle Türme errichten und mit dunkler Magie experimentieren. Um sie aufzuhalten, muss er mehr als nur sein Leben riskieren.



Inhalt "Alania-Das Lied der Geister"


Nach dem Angriff der Tiranen kann sich Alania nicht mehr daran erinnern, einmal einen Bruder gehabt zu haben. Sie macht sich mit dem eingebildeten Fergulas von Fichtenstein auf die Suche nach dem Spiegel der Wahrheit, um Antworten zu finden. Zur gleichen Zeit suchen auch die Nox nach dem Spiegel, um ihn im Krieg gegen das Waldreich einzusetzen. Während Alania weiter den Geheimnissen ihrer Vergangenheit auf der Spur ist, wird sie in den großen Konflikt hineingezogen, aus dem sie nur das Lied der Geister erlösen kann.



Leserstimmen:
"Ein Jugendroman? Wahrscheinlich eine wenig anspruchsvolle Erzählung für zwischendurch, so dachte ich. Aber weit gefehlt!" Susanne KH

"Die Autorin hat durch ihre zwei völlig verschiedenen Protagonisten die Balance geschaffen, die mir so oft in Fantasy-Büchern fehlt." Isa`s Welt

"Die Autorin achtet darauf keine simple schwarz-weiß Malerei zu betreiben, sondern schafft komplexere Charaktere mit Ecken und Kanten. Also wer genug hat von langweiligen oder flachen Charakteren sollte dieses Buch auf jeden Fall versuchen." R.I.Schott

"Egal wo ich mich in Argorn befand, ich war immer mit dabei. Neben dem heimisch wirkenden Lager der Tiranen und der Zuflucht in einem feuchtkalten Berg, waren die Wubabuba-Sümpfe mir die liebsten, weil sie mich so herrlich frei fühlen ließen und zum Lachen brachten." Cathrin Kühl

"Marmelade liebende Trolle, verrückte Druiden und seltsame Moosbewohner, Wasserwesen und geflügelte Sirenen. Nicht zu vergessen, eine übergroße streichelsüchtige Seidenkatze Amber, die zu nichts gut zu sein scheint, nicht mal zum Krallen ausfahren. Ein fantasievolles Abenteuer, spannend und sehr unterhaltsam, schmunzeln inklusive." Dani Sabo Schuster


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen