Sonntag, 22. Oktober 2017

[Rezension] "Königlich verliebt" von Dana Müller-Braun

Klappentext:
**Plötzlich Prinzessin?**
Jahrelang wurde die Agentin Insidia innerhalb ihrer Geheimorganisation darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität…


Der erste Satz:
„Geschichten aus meiner Zeit beginnen fast immer mit einem unschuldigen Mädchen, das in irgendetwas hineingezogen wird.“

Meinung:
Ich habe Dana Müller-Braun auf der Frankfurter Buchmesse kennengelernt und sie war sehr nervös, wie die Geschichte bei ihren Lesern ankommt. Ich kann sagen, dass sie definitiv keinen Grund hat nervös zu sein. Die Geschichte ist spannend, bis zur letzten Seite und ich war über das Ende sehr

Mittwoch, 18. Oktober 2017

[Rezension] "Me, my friends and one wedding - Olivia" von Annie J. Dean



Klappentext:
Die Diner-Besitzerin Olivia träumt seit ihrer Kindheit von der großen, weiten Welt. Doch nach wie vor sitzt sie in dem kleinen Südstaatenort Mardi River fest, aus dem es für sie anscheinend kein Entkommen gibt. Denn Schulden und die Verantwortung gegenüber ihrem jüngeren Bruder halten sie hier nach wie vor gefangen. Nur ihre drei Freundinnen haben vor Jahren den Absprung aus diesem öden Kaff geschafft. Nun steht Olivia kurz vor ihrer Hochzeit und wartet sehnsüchtig auf das Aufeinandertreffen mit ihren drei Verbündeten. Aber nicht nur sie kommen zurück nach Mardi River. Ihr Ex-Freund Troy taucht ebenfalls auf und wirbelt nicht nur ihr Leben, sondern vor allem ihr Herz mächtig auf. Und je näher der Hochzeitstermin rückt, desto mehr stellt sie sich die Frage, was der richtige Weg für sie ist. Der unkomplizierte und sichere - oder soll sie doch die Vernunft über Bord werfen und einfach ihrem Herzen folgen?
***
"Me, my friends & one wedding"

Im Sommer ’97 ließen sich vier Freundinnen ein Tattoo stechen,
das ihr Versprechen besiegeln sollte:
Sie werden immer füreinander da sein – komme was wolle –
20 Jahre später ist außer der verblassenden Tinte in ihrer Haut nicht mehr viel von ihrem Versprechen übrig geblieben.
... bis zu jenem heißen Augusttag,
an dem eine von ihnen heiratet...

Der erste Satz:
„Ein weißes Meer aus Tüll, Spitze und Seide umgab mich, eingeschlossen von strahlenden Bräuten, begeisterten Brautjungfern und Freundinnen, die nicht zu mir gehörten.“



Meinung
Meine Vorfreude auf die Geschichte von Olivia war, durch den vorherigen Band „Estelle“, so groß, dass ich es regelrecht verschlungen habe.
Natürlich kenn ich auch Annie J. Deans Schreibstil und liebe alle ihre Bücher, die ich bisher gelesen habe und auch dieses macht keine Ausnahme.
„Me, my friends and one wedding – Olivia“ ist mit so viel Gefühl geschrieben, dass ich es

Mittwoch, 11. Oktober 2017

[Rezension] "Me, my friends and one wedding - Estelle" von Romina Gold



Klappentext:
Estelle Sheridan besitzt alles, was eine Frau von Welt sich wünscht: Einen attraktiven Ehemann, der sie auf Händen trägt, zwei Villen auf zwei Kontinenten, eine Jacht, Designerkleider ... kurz, ein Leben im Luxus. Aber niemand weiß besser als sie, dass Geld allein nicht glücklich macht.
Als sie eines Tages eine Hochzeitseinladung von ihrer Jugendfreundin Olivia erhält, erwachen schmerzhafte Erinnerungen, die Estelle am liebsten für immer vergessen würde. Doch die Sehnsucht nach ihren ehemaligen Freundinnen, bei denen sie die Geborgenheit und Unterstützung gefunden hat, die es in ihrem Elternhaus nie gab, lässt sie nicht mehr los.
Die Hochzeit wäre eine Gelegenheit, sie nach langen Jahren endlich wiederzusehen. Ein Treffen mit ihnen würde jedoch bedeuten, dass sich Estelle mit ihrer Vergangenheit und den damaligen Geschehnissen auseinandersetzen muss.

***
"Me, my friends & one wedding"

Im Sommer ’97 ließen sich vier Freundinnen ein Tattoo stechen,
das ihr Versprechen besiegeln sollte:
Sie werden immer füreinander da sein – komme was wolle –
20 Jahre später ist außer der verblassenden Tinte in ihrer Haut nicht mehr viel von ihrem Versprechen übrig geblieben.
... bis zu jenem heißen Augusttag,
an dem eine von ihnen heiratet...


Der erste Satz:
„Post für Sie, Madam.“


Meinung
Rebel, Estelle, Olivia und Ashley könnten unterschiedlicher nicht sein und dennoch passen sie einfach perfekt zusammen. Ich bin froh, dass jede ihre eigene Geschichte und ihr eigenes Buch bekommen hat.
Die Geschichte von Estelle, war das erste Buch der Reihe, das ich gelesen habe.

Freitag, 6. Oktober 2017

[Blogtour] "Dignity Rising - Gefesselte Seelen" - Interview mit Hedy Loewe



Hallo zu Tag 5 der Blogtour zu "Dignity Rising"!


Erstmal ein kurzer Rückblick, oder auch "Was bisher geschah"...
Gestartet sind wir mit der Buchvorstellung bei Reading is like taking a journey. Natürlich wollte Shay sich persönlich vorstellen, was sie bei Jasmin von Bücherleser getan hat. 

An Tag 3 ging es bei Benny von Bücherfarben weiter, mit dem spannenden Thema Telepathie. Manjas Buchregal hat gestern die galaktische Rebellion genauer unter die Lupe genommen.
..und nun sind wir bei Tag 5 angelangt. Ich durfte ein Interview mit der Autorin von "Dignity Rising" - Hedy Loewe führen, welche Fragen ich gestellt habe und vor allem, was sie geantwortet hat, könnt ihr nun lesen... 


Interview


Hallo Hedy,
ich freue mich sehr, dass ich dich für die Blogtour interviewen darf und bin genauso sehr auf deine Antworten gespannt.
Also fange ich direkt an... 


Donnerstag, 14. September 2017

[Rezension] "Soul Mates - Flüstern des Lichts" von Bianca Iosivoni



Klappentext:
 Wer ist der attraktive Typ mit der düster-gefährlichen Ausstrahlung, der Rayne abends auf der Straße vor einem Angreifer rettet? Wider Willen fühlt sich Rayne zu dem undurchschaubaren Colt hingezogen, und auch er sucht ihre Nähe. Immer wieder. Denn die beiden sind Seelenpartner. Doch die Welt ist in Aufruhr. Und während Colt als Lichtseele erbittert gegen die Dunkelheit käpft, weiß Rayne nicht, zu welcher Seite sie gehört.

Der erste Satz:
„Die Stimmen waren zurück.“

Meinung:
Als ich das erste Mal den Klappentext zu Soul Mates gelesen habe, war ich überzeugt - das Buch muss ich lesen. Und auch nachdem ich es endlich in den Händen halten durfte und die ersten Seiten nur so dahin geflogen sind, wusste ich es war die richtige Entscheidung.

Samstag, 26. August 2017

[Rezension] "Love&Revenge - Pakt des Schicksals" von Annie J. Dean



Klappentext: 
*Romeo&Julia in space* Der hochautomatisierte Planet Isis ist immer noch fest in seiner elitären Ordnung verankert: Der »Circle« behauptet sich in seiner Machtposition und die »Wilds« sind geschwächter denn je. Doch auch wenn Danina und Rave nun nicht mehr auf verschiedenen Seiten stehen, spricht alles gegen ihre Liebe. Denn Rave hat seinem Vater ein Versprechen gegeben und jeglichen Kontakt zu Danina abgebrochen. Die 21-Jährige ist fassungslos und verzweifelt zugleich. Aber dann führt sie ein Zufall auf die Spur von Raves mysteriöser Vergangenheit und damit zu einer Wahrheit, die nicht einmal der ehemalige Frontman der »Wilds« kennt…

Der erste Satz:
„Die Atmosphäre im Raum war geladen – wie meine Laserpistole, deren Lauf starr auf das bleiche Gesicht vor mir gerichtet war.“

Meinung:
Annie J. Dean hat es geschafft, mich beim Lesen, immer wieder aufs Neue zu überraschen!
Immer wenn ich das Gefühl hatte, eine Szene steuert auf eine typische Klischee Situation zu, wurde ich – so wie es für Annie J. Dean üblich ist – eines besseren belehrt.